Das Aus im Martin-Luther-Haus und in Hohenlimburg

Das Aus im Martin-Luther-Haus und in Hohenlimburg
Bitte bewerten!

Kein Schach mehr in Hohenlimburg

Die Partien gegen Ennepetal waren die letzten Heimspiele im Saal des Martin-Luther-Hauses. Auch die Vereinsabende sind gezählt. Das Mietverhältnis wurde zum 31.05. seitens der Kirchengemeinde gekündigt. Der Verein verliert seinen jahrelangen Treffpunkt. Ein neuer geeigneter Raum in Hohenlimburg konnte nicht gefunden werden.

Neuanfang in Hagen im Hochschulviertel

Dem Verein wurden aber Räumlichkeiten in Hagen angeboten. So verlagert sich der Spielbetrieb in das Gebäude der HagenSchule in der Lützowstraße 125 direkt an der Ecke Feithstraße in der Nähe der Gaststätte „Zum Würzburger“. Die Hohenlimburger können relativ schnell den neuen Spielort erreichen. Für die Hagener Spieler im Verein verkürzt sich die Anreise. Die Schule ist auch mit dem Bus gut zu erreichen, Haltestelle „Tondernstraße“. In dem Bereich befindet sich auch ein Parkplatz. Der Verein geht gezwungenermaßen neue Wege, wohin wird sich zeigen.