6 Sekunden für Brett Eins – die Zeit tickt…

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Auch dieses Mal hatte die erste Mannschaft am Samstag als Heimmannschaft gegen den KS Hagen/Wetter II kein Glück zum Erfolg. Horst Gebhardt musste sich nach nur einer Stunde gegen Ariane Kamrath an Brett Drei geschlagen geben, da er auf Biegen und Brechen seine Variante aufzuzwingen versuchte. Dabei spielte er der Gegnerin in die Hände und lieferte nach eigener Aussage „einen Stuss“ ab. Auch Peter Herröder (Brett Vier) und Kai Alberts (Brett Zwei) verloren leider ihre Partien. Peter hatte nicht genug Druck auf der f-Linie aufbauen können, um seinen Minderbauern zu kompensieren. Indes konnte Peter Zocher einmal mehr an Brett Fünf punkten, indem er kurz vor dem Endspiel einen klaren Bauern gewann. Alexej Kinjow spielte als Ersatz an Brett Sieben und konnte immerhin einen halben Punkt im Turmendspiel herausholen. Jürgen Raue verlor durch einen taktischen Trick einen Bauern und verzweifelte an einer löchrigen Königsstellung, indem er anschließend nur noch am Verteidigen war und nichts mehr probieren konnte. Die Gegner hatten zu diesem Zeitpunkt bereits mit 4,5 Punkten geführt und den Mannschaftskampf entschieden. Dies ließ Felix Gieseler nicht aus der Ruhe, der ein Remisangebot ablehnte und seine Partie am achten Brett gemächlich gewann. Gregor Kotainy spielte an Brett Eins und machte die Partie spannend, denn es verblieben zunächst 27 Minuten für 18 Züge, dann 20 Sekunden für drei Züge und schließlich sechs Sekunden zur Zeitkontrolle. Gregor: „Ich habe Tim Urlacher eine Analyse versprochen, hier ist sie“:

3,5 : 4,5
Schade, es war knapp!

Buchpreis Aufgaben 2017

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Update 19.03.2017: Nach einer technischen Verzögerung kann der kostenlose Account schließlich beantragt werden. (Zur Formularseite)

Achtung, bald ist es wieder so weit! Die Buchpreis Saison 2017 beginnt am Sonntag den 26. März 2017 um 23:59 Uhr. Von da an werden wöchtentlich neue Aufgaben präsentiert. Diesbezüglich haben wir (wie angekündigt) eine neue Infrastruktur zur Abgabe von Lösungen geschaffen und die Abgabe-Plattform größtenteils fertiggestellt. Hier nun vorab ein kleiner Einblick über die „Benutzeroberfläche“ (ein Klick auf das Bild vergrößert dieses):

Plattorm zur Einreichung von Lösungen der BuchpreisaufgabenIn der linken oberen Ecke wird die Problemstellung präsentiert. Die Aufgaben sollten im Kopf gelöst werden. Sobald ihr die jeweilige Lösung habt, kann diese einfach per „Ziehen mit den Figuren“ eingegeben werden. Die Züge der eingegebenen Variante erscheinen parallel in der unter dem Brett abgebildeten Notationsansicht. Darüber hinaus können mehrere Varianten eingegeben und eingereicht werden. Möchtet ihr zum Beispiel eine alternative Verteidigung hinzufügen, gelangt ihr mit dem Knopf „weitere hinzufügen“ rechts neben dem Brett Weiterlesen

Zweitvertretung besiegt Viertvertretung von SG Ennepe-Ruhr-Süd

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Die zweite Mannschaft der Türme hat durch einen 4:2 Heimerfolg gegen die Viertvertretung von SG Ennepe-Ruhr-Süd den Klassenerhalt vor Augen.

Artem machte es an Brett Vier spannend; nach nur fünf Zügen verlor er eine Figur, konnte trotz dieses groben Schnitzers letztlich nach einer Springergabel noch die Dame des Gegners und das Spiel gewinnen. Frederick Grobe hat – ausgestattet mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen (gewann er doch Samstag zuvor eine Liga höher gegen Herdecke) – seine Partie am sechsten Brett gewonnen. Nach Alexander Lachowskis Niederlage an Brett Fünf kamen die Ennepetaler nochmal heran. Dank Alexander Kunz’s sensationellen Sieg am ersten Brett wurde der alte Abstand wiederhergestellt. Den Mannschaftserfolg machte Alexej Kinjow letztlich an Brett Drei perfekt – sein Gegenüber gab die Partie auf. Da spielte die Niederlage von Dieter Völk am dritten Brett keine Rolle mehr.

Jahreshauptversammlung 2017

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hallo liebe Schachfreunde!

Wir rufen euch alle zur Jahreshauptversammlung am 17.03.2017 um 19:30 Uhr und bitten um zahlreiches Erscheinen!

Auf der Tagesordnung stehen die folgenden Punkte:

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  3. Wahl des Protokollführers
  4. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
  5. Entlastung und Neuwahl des Vorstandes
  6. Rückblick und Ausblick auf den aktuellen Spielbetrieb
  7. Anträge
  8. Aussprache

Viele Grüße

Kai Alberts
Geschäftsführer

SF Herdecke besiegt Turm Hoh. I durch Verwertung kleiner Fehler

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]
Gregor Kotainy - Peter Spassibin<br>63.Txb4??

Gregor Kotainy – Peter Spassibin
63.Txb4??

Am gestrigen Spieltag trafen wir mit der ersten Mannschaft auf die Schachfreunde Herdecke. Trotz schwerer Ausfälle und Spielersperrungen (die Anzahl der Einsätze als Ersatzspieler sind begrenzt) sind wir mit einer vollständigen Mannschaft in Herdecke angetreten. Dies brachte uns zumindest einen kampflosen Punkt am dritten Brett für Ulrich Eisenburger ein. Nach rund zwei Stunden haben sich die Stellungen auf den Brettern interessant entwickelt, wovon viele für uns recht chancenreich wurden.

Als erste und sehr erfreuliche Überraschung konnte Weiterlesen

Der Westen (WAZ) unterzieht sich stetiger Schlankheitskur

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Unserem Zeitungsarchiv nach zu urteilen hat Der Westen (WAZ) damit begonnen alte Zeitungsartikel über uns (nicht ausschließlich) zu entfernen. Nachdem der WAZ Internetauftritt aktualisiert wurde, verschwanden mit dem alten Portal auch alle Artikel, die älter sind als 2011. Unser System hat bereits über 60 Links auf entfernte Artikel ausfindig gemacht und diese gestrichen – Tendenz weiter steigend. Da wir dies kommen sahen und genau wussten, wie vergänglich das Internet ist, haben wir die betroffenen Artikel rechtzeitig sichern können. Über den „Cache“-Button im Archiv könnt ihr die jeweiligen Schnappschüsse der gelöschten und indexierten Artikel weiterhin aufrufen. Die neue und ziemlich nackt wirkende Seite lässt die Vermutung aufkommen, dass auch beim Personal der lange Kuli gezogen wurde – weiter so!

Jens Kotainy siegt eindrucksvoll in der 2. Bundesliga West!

[Gesamt:6    Durchschnitt: 5/5]
Jens Kotainy

Jens Kotainy
Foto: Bern Vökler, 2011

Jens Kotainy, ein in Hohenlimburg sehr geschätzter Spieler – der diesen Verein einst in seinen Glanzjahren in den höheren Liegen unterstützt hat – zeigte in einer heutigen Bundesliga-Partie eindrucksvoll ein hohes Maß an Schachverständnis und peitschte seinem Gegner gnadenlos die die Luft raus, indem er seine Fehler unmittelbar bestrafte! Diese Partie möchte ich an dieser Stelle hervorheben, da wir daraus lernen können, wie wichtig die eigene Entwicklung ist und zu welch katastrophalen Folgen das Verlieren von Tempi führt.

Für alle, die diese Partie gerne am eigenen Schachbrett nachspielen wollen, haben wir auch eine druckfreundliche Version, die wir im Anschluss zum Download als PDF-Datei zur Verfügung stellen.
Download: Wegerle_J-Kotainy_J.pdf (aktualisiert: 05.02.2017)
SHA-2 512 Datei-Prüfsumme als QR-Code anzeigen