Unser Verein hat ein neues Zuhause

Unser Verein hat ein neues Zuhause
5 (100%) 1 vote

Kontaktaufnahme

Unser 1. Vorsitzender Peter Herröder bekam auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten in Hohenlimburg ein paar ungeeignete Angebote oder  Absagen nach  Anfragen. Zeitgleich konnte ich den Kontakt zum TuS Halden-Herbeck mit dem 2. Vors. Gerhard Appelbaum herstellen. Ich wusste, dass der Verein über einen entsprechenden Raum verfügt. Schon das erste Telefonat verlief sehr wohlwollend.

Im ersten Gespräch mit dem 1. Vorsitzenden Reiner Hemmer und dem Kassierer Meinolf Lumpe wurden Peter und ich mit offenen Armen willkommen geheissen. Die Chemie stimmte von Anfang an. Peter war sogleich vom Vereinsheim begeistert. Es war überhaupt kein Problem, dass sie uns den Raum zur Mitbenutzung angeboten haben. Schnell sind wir uns auch über den sehr fairen Mietpreis einig geworden. Selbst der Freitag als unser Vereinsabend kann beibehalten werden. Gelegentlich müssen wir auf den Donnerstag ausweichen. Der Mannschaftsbetrieb ist ebenfalls gewährleistet.

Weitere Nutzungsmöglichkeiten

Im Vereinsheim existieren neben diesem Saal auch noch ein Thekenbetrieb und eine kleine Küche zur gelegentlichen Verfügung. Darüber hinaus dürfen wir auch den Aussenbereich mit Grillgelegenheit mitbenutzen. Das Vereinsheim ist auch montags und mittwochs geöffnet und wird auch gerne aufgesucht. Dort können wir uns auch zusätzlich treffen um z.B. ein Bier zu trinken, Karten zu spielen…Es ist ein sozialer Treffpunkt. Wir freuen uns sehr, hier heimisch zu werden. Erste positive Reaktionen gab es bereits von unseren Mitgliedern. Wir behalten unsere Selbständigkeit und unseren Vereinsnamen und werden ab dem 1.5. dem TuS Halden-Herbeck angegliedert.

Geografische Lage und Erreichbarkeit

Der Ortsteil Halden liegt zwischen Hohenlimburg und unserem letzten Domizil der HagenSchule in der Lützowstraße. Die offizielle Adresse des Vereinsheims lautet: Im Alten Holz 170 in 58093 Hagen. Dort existiert auch ein Parkplatz. Ein weiterer Parkplatz befindet sich vor der Sporthalle Halden in der Berchumer Straße. Kurze Fußwege führen  zum Heim. Mit dem Bus fährt man bis zur Haltestelle „Im Alten Holz“ in der Sauerlandstraße oder bis zur Haltestelle „Dümpelstraße“ in der Berchumer Straße. Auch hier halten sich die Fußwege in Grenzen.

Wir wünschen uns ein gutes Auskommen mit allen Nutzern des Vereinsheims

 

 

Ein Kapitel geht zuende

Ein Kapitel geht zuende
5 (100%) 1 vote

Update 15.04.2019: Am Freitag, den 19.04.2019 wird der Schachverein Turm Hohenlimburg 1926 e.V. beim Ostereier-Blitzturnier um 11 Uhr vormittags das letzte Mal in der Lützowstr. spielen.

Aufgrund bevorstehender Modernisierungsmaßnahmen im Juni und anders geplanter Raumnutzung (Mensa etc.) wurde uns zum Ende Mai gekündigt. Für die langen Jahre des entgegengebrachten Vertrauens der HagenSchule möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Der Umzug findet am Freitag, den 26.04.2019 statt. Bei allen Helfern bedanken wir uns bereits im Voraus. Ein besonderer Dank gebührt unserem lieben Vorsitzenden Peter Herröder, der in den letzten Wochen hunderte Kilometer gefahren ist und Tage damit verbracht hat ein neues Zuhause für uns zu finden, in dem wir heute sehr herzlich empfangen wurden. Weiteres wird Jürgen Raue zeitlich und ausführlich berichten. 😉

Zweite schafft vorzeitig Klassenerhalt

Zweite schafft vorzeitig Klassenerhalt
5 (100%) 2 votes

Turm Hohenlimburg II – SG EN-Süd IV 4:2

Unsere Zweite sicherte sich vorzeitig den Klassenerhalt. Nach schwierigem Saisonverlauf mit vielen Ersatzspielern und teilweise starken Mannschaften wurde das letzte Heimspiel in der HagenSchule gewonnen. Eine Runde vor Saisonende können wir von zwei anderen Mannschaften nicht mehr eingeholt werden und atmen erleichtert auf.

Einmal mehr stellte Lennart Albrandt am 4. Brett seine stark ansteigende Form unter Beweis und besiegte auch diesmal seinen Gegner mit einer überzeugenden Leistung. In der Bezirksklasse gehört er mit 4 Siegen und 2 Remis zu den erfolgreichsten Spielern und belegt dort mit wenigen anderen den Spitzenplatz.

Alexander Kunz und Uwe Riebeling konnten ihre ersten Siege feiern, Marlon Klauck als Ersatz verlor sein Spiel. Nach dieser 3:1 – Führung konnte Felix Schüler – ebenfalls Ersatzspieler aus der Dritten – nach einer feinen Leistung seinen Kontrahenten bezwingen und wurde so zum Matchwinner. Meine Niederlage nach Zeitablauf der Uhr sollte keine Rolle mehr spielen.

Ergebnisdetails der Bezirksklasse (Runde 6)
Br.Rangnr.SV Turm Hohenlimburg 2Rangnr.SG Ennepe-Ruhr-Süd 44:2
19Riebeling, Uwe26Willamowski, Manfred1:0
210Raue, Jürgen27Flockenhaus, Robert0:1
312Kunz, Alexander29Dicke, Roland1:0
414Albrandt, Lennart4001Schwantes, Damian1:0
518Schüler, Felix4004Schulte, Lothar1:0
63001Klauck, Marlon4005Kalkuhl, Gereon0:1
Br.Rangnr.TG Westhofen 1Rangnr.SV Victoria Hohenheide 14,5:1,5
11Oset, Kai1Gräbe, Andreas½:½
22Burkart, Olaf2Gräbe, Heinz1:0
33Nolte, Peter3Jany, Hans1:0
44Sürig, Arnd4Richter, Wolfgang½:½
55Lelitko, Udo5Walendzik, Hugo½:½
66Hövelmann, Alexander6Vonderbank, Paul1:0
Br.Rangnr.SK Königsspringer Iserlohn 3Rangnr.SF Schwerte 23:3
117Lück, Kai9Vorschütz, Stefan½:½
218Ales Garcia, Manuel10Goratzka, Axel1:0
319Wahl, Carsten11Lohkämper, Thomas½:½
421Goutsis, Andreas12Windhövel, Stefan0:1
53003Pirner, Andreas13Boldt, Manfred1:0
626von Bargen, Henning14Lappessen, Martin0:1
Br.Rangnr.SV Menden 2Rangnr.SF Fröndenberg 11:5
19Flicke, Andreas1Krämer, Sascha0:1
210Rostek, Henryk4Neuhaus, Joachim½:½
311Ohrmann, Karlheinz5Humpert, Dominik0:1
412Heinicke, Frank6Wittig, Wolfgang0:1
514Meißner, Tobias1001Friese, Volker0:1
62001Teuber, Kurt1002Thulfaut, Gerit½:½
Tabellenstand in der Bezirksklasse nach der sechsten Runde
Pl.Mannschaft12345678Sp+=MPBP
1SF Fröndenberg 1**3,52,53,55,55,04,565011024.5
2SF Schwerte 22,5**4,03,05,06,05,06411925.5
3TG Westhofen 13,52,0**2,54,55,54,56402822.5
4SK Königsspringer Iserlohn 32,53,03,5**3,05,03,56321820.5
5SV Turm Hohenlimburg 21,01,53,0**4,02,53,56213515.5
6SG Ennepe-Ruhr-Süd 40,50,01,02,0**3,54,56204411.5
7SV Menden 21,00,52,53,52,5**2,56105212.5
8SV Victoria Hohenheide 11,51,01,52,51,53,5**6105211.5

Turm Hohenlimburg IV – SG EN-Süd V 1:3

Zeitgleich absolvierte die Vierte ihren Mannschaftskampf. Unser Nachwuchs hatte leider das Nachsehen. David Pempe und Elias Demirel spielten remis; Christian Pohl und Jan Pempe verloren.

Ergebnisdetails der Kreisklasse (Runde 5)
Br.Rangnr.SV Turm Hohenlimburg 4Rangnr.SG Ennepe-Ruhr-Süd 51:3
120Pempe, David32Jahnke, Julius Tom½:½
221Demirel, Elias33Puzdrowski, Samuel½:½
322Pohl, Christian34Cross, Zino-Isaac0:1
427Pempe, Jan Manuel35Schmerse, Jesko0:1
Br.Rangnr.SK Königsspringer Iserlohn 5Rangnr.SV Ardeyhöhe 31,5:2,5
129Hegewald, Adam13Fröhlich, Siegfried0:1
230Kremer, Simon14Kaufmann, Michael½:½
331Nowoczin, Nils17Kaufmann, Roman1:0
435Mikati, Livan Gabriel18Kaufmann, Victoria0:1
Tabellenstand in der Kreisklasse nach der fünften Runde
Pl.Mannschaft1234Sp+=MPBP
1SG Ennepe-Ruhr-Süd 5**2,01,5
3,0
4,0
3,0
5311713.5
2SK Königsspringer Iserlohn 52,0**1,0
3,0
3,0
1,5
5212510.5
3SV Turm Hohenlimburg 42,5
1,0
3,0
1,0
**1,5520349.0
4SV Ardeyhöhe 30,0
1,0
1,0
2,5
2,5**520347.0

Nachtrag: Turm Hohenlimburg III – Königsspringer Iserlohn 3:1

Gleichzeitig mit der Ersten gewann auch unsere Dritte ein ganz wichtiges Spiel und sicherte sich ebenfalls den Klassenerhalt. Siegfried Warnack, Hans Ribbert und Felix Schüler bezwangen ihre Gegner; Leonard Broda verlor seine Partie.

Ergebnisdetails der Kreisliga (Runde 4)
Br.Rangnr.SV Ardeyhöhe 2Rangnr.SV Letmathe 32:2
112Bülskämper, Georg17Eichler, Roland½:½
22001Kamp, Reiner19Kleine, Franz-Josef1:0
313Fröhlich, Siegfried21Reips, Arno½:½
414Kaufmann, Michael22Humberg, Martin0:1
Br.Rangnr.SV Menden 3Rangnr.SF Fröndenberg 21,5:2,5
116Scholz, Christoph7Alefs, Siegfried½:½
217Sebesta, Leo8Colonna, Gerardo0:1
321Ismar, Christopher11Buchgeister, Jörg0:1
425Grabowski, Luan12Wömpner, Heinrich1:0
Br.Rangnr.SK Königsspringer Iserlohn 4Rangnr.SV Turm Hohenlimburg 31:3
124Weidenheimer, Heinrich15Warnack, Siegfried0:1
225Scharmacher, Gerd16Ribbert, Hans0:1
34002Penris, Marc17Broda, Leonard1:0
429Hegewald, Adam18Schüler, Felix0:1
Tabellenstand in der Kreisliga nach der vierten Runde
Pl.Mannschaft123456Sp+=MPBP
1SV Letmathe 3**2,03,53,04,04310712.5
2SV Ardeyhöhe 22,0**1,53,03,0421159.5
3SV Menden 32,5**2,01,52,0412148.0
4SV Turm Hohenlimburg 30,52,0**2,03,0412147.5
5SF Fröndenberg 21,01,02,52,0**411236.5
6SK Königsspringer Iserlohn 40,01,02,01,0**401314.0

Es bleibt dabei – 3 mal unverändert!

Es bleibt dabei – 3 mal unverändert!
4.2 (84%) 5 votes

Punkt 1: Am 15.03.2019 fand die jährliche Hauptversammlung statt. Durch die einstimmigen Wahlen der 21 anwesenden Mitglieder bleibt die Vereinsorganisation nach Akzeptanz und Willenserklärung der Protagonisten auch für das kommende Jahr bestehen:

  • Geschäftsführung: Kai Alberts
  • Vorstand: Peter Herröder
  • Kasse: Jürgen Raue

An Karfreitag, den 19.04.2019 wird um 11 Uhr eine alte Tradition wiederbelebt – das Ostereier-Blitzturnier. Zu diesem Anlass hat sich Dieter Völk bereit erklärt, mehr als 300 Ostereier für die Teilnehmer zu besorgen. Im Grunde ist die Rechnung ganz einfach: n \in \mathbb{N} Teilnehmer können maximal \rho : n \mapsto \mathbb{N} \cong p Punkte generieren, mit

\rho\left(n\right) = \frac{n \cdot \left( n - 1 \right)}{2} , da n \cdot (n-1) gerade \forall n \in \mathbb{N}.

Am einfachsten kann man sich dies bildlich vorstellen, indem jeder der n Teilnehmer genau n - 1 Partien spielen muss und dabei alle Partien unentschieden ausgehen. Dadurch kommt der Multiplikator \frac{1}{2} in die Gleichung.

Um eine geeignete und lineare Verteilungsfunktion zu finden, müssen wir berücksichtigen, dass wir für einen halben Punkt kein halbes Osterei vergeben können. Zudem soll jemand der p_1 + \frac{1}{2} Punkte geholt hat (mit p_1 \in \mathbb{N}, 0 < p_1 < p) durch Ab-/ oder Aufrunden der verdienten Ostereier weder benachteiligt noch begünstigt werden gegenüber jenen, die p_1 oder p_1 + 1 Punkte regulär erspielt haben. Weiterhin möchten wir gewährleisten, dass im Sonderfall p_1 = 0 auch der einzige Spieler ohne Punktgewinn ein „Trosterei“ bekommt.

Folglich werden für n Teilnehmer o Ostereier benötigt, gegeben durch\left(\sigma \circ \rho\right):\mathbb{N} \rightarrow \mathbb{N} mit \sigma(p) = 2p + 1. Setzen wir 307 Ostereier in die Gleichung ein, können exakt 18 Spieler versorgt werden. Wir bitten um eine rege Teilnahme!

Update 15.04.2019: Der Turm Hohenlimburg spielt am 19.04.2019 zum letzten Mal in der Lützowstr.

Natürlich ist der Turm Hohenlimburg auch in diesem Jahr am Tag der offenen Tür an der HagenSchule an ein oder zwei Ständen vertreten. Ein paar Schüler zeigen den jungen Außenstehenden die spaßige Seite am Schach mittels Tandem und Blitz.

Punkt 2: Der Buchpreis Nr. 3 wurde unter vier anwesenden Teilnehmern ausgelost und ging auch dieses Mal an Jürgen Raue. Come-Back: Es tut gut, wenn ein lange Zeit treuer Schachfreund wie Manfred Schaffert zu seinen Wurzeln und damit zu uns zurück findet. Er wird uns ab der kommenden Saison wieder tatkräftig beiseite stehen!

Buchpreisgewinner 2018 Jürgen Raue - Preisüberreichung durch Manfred Schaffert

Buchpreisgewinner 2018 Jürgen Raue – Preisüberreichung durch Manfred Schaffert

Insgesamt ist das Verhältnis aus Aufwand zu Teilnahme an den Buchpreisaufgaben etwas zu hoch, da für jede erdachte Aufgabe auch ein Aufgabentext, ein Hinweistext und eine automatisch zu akzeptierende Lösung für den Algorithmus syntaktisch korrekt formuliert werden muss. Außerdem muss eine manuelle Korrektur abweichender Lösungen stattfinden. Vielleicht finden sich freiwillige Helfer? Alternativ machen wir uns Gedanken den bisherigen Buchpreis abzulösen und ihn nur noch an die Teilnehmer des Freitagstrainings am Beamer auszuschütten. Dafür wird ab sofort eine Teilnehmerliste durch den Ausrichter angefertigt und gepflegt. Dies hilft uns insbesondere auch dabei, die individuelle Leistungssteigerung zu messen.

Punkt 3: Am Folgetag absolvierte unsere erste Mannschaft das vorletzte Saisonspiel gegen die Gastgeber SV Hemer 3 und bezwang diese mit 5:3, was sie weiter auf der Zielgeraden in die Verbandsklasse hält. Dabei kamen wieder ein paar sehr spannende Spiele zustande, wobei die Kontrahenden sehr zäh verteidigten.

Ulrich Eisenburger (Br. 5) eröffnete den Kampf jedenfalls mit einem glamorösen Sieg in der ersten Minute 🙂 Der Sieg von Niko Salewski (Br. 8) durch einen fatalen Patzer (Figurverlust oder Matt) nebst Aufgabe seines Gegners, baute unsere Führungsposition aus. Peter Zocher (Br. 3) spielte bis zum Läufer- und Bauernendspiel und teilte sich den Punkt mit seinem Rivalen. Durch eine Ungenauigkeit im Mittelspiel war er gewzungen seine Dame zu tauschen. Während Kai Alberts (Br. 4) und Peter Herröder (Br. 6) ebenfalls Remis spielten musste Horst Gebhardt (Br. 2) gegen den stärksten Widersacher einmal mehr einzustecken wissen. Nach eigener Aussage bringen ihn diese Spiele durchaus weiter, da er durch sie unheimlich an Erfahrung dazugewinne.

Weiteres Endspieltraining ist hingegen unabdingbar, wozu Gregor Kotainy herzlichst einlädt! Die zweite, dritte, …, n’te-1 und n’te Mannschaft ist vom Training nicht ausgeschlossen!

Gregor Kotainy - Christian Stiller nach dem 20. Zug von Weiß. Schwarz mache einen Zug!

Gregor Kotainy – Christian Stiller nach dem 20. Zug von Weiß. Schwarz mache einen Zug!

Durch den Sieg von Gregor Kotainy (Br. 1) wurde auch diesmal der Mannschaftssieg „festgelegt“, da die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt fortan mit 4½ aus 8 bestreitbaren Punkten uneinholbar vorne lag. Sein Gegner verteidigte sehr verbissen und versuchte möglichst keine Lücken zu schaffen, indem er seine Bauern und Figuren sehr schüchtern und weit hinten in den eigenen Reihen behielt. Dies führte unweigerlich dazu, dass Gregor mehr und mehr Raum beanspruchte und seinen Gegenspieler damit zu verklemmenden Zügen zwang. Das Diagramm zeigt die Partie nach dem 20. Zug von Gregor mit Weiß – 20. b5!. Schwarz mache einen Zug… Udo Heiderich (Br. 7) verblieb als unausgespielter Trumpf mit einem Unentschieden. Bereits frühzeitig im Mittelspiel gewann er einen Bauern und isolierte zusätzlich einen weiteren Bauern seines Opponenten. Außerdem schuf er diesem einen verwundbaren Doppelbauern. Mit dem 5:3 können die Türme durchaus zufrieden sein.

Ergebnisdetails der Bezirksliga (Runde 6)
Br.Rangnr.SV Ardeyhöhe 1Rangnr.SG Ennepe-Ruhr-Süd 25,5:2,5
11Dyker, Gerald9Heinzemann, Thomas1:0
22Schulze-Pillot, Thomas12Rüdiger, Günter½:½
33Hoppe, Udo13Richter, Peter½:½
44Hetzel, Mario14Küsgen, Dirk½:½
56Boeck, Matthias15Schwenger, Kurt1:0
67Deinert, Wolfgang16Gemeinhardt, Axel0:1
78Blinov, Victor2001Hoyer, Thomas1:0
82002Röllecke, Jannis36Nasoyan, Narek1:0
Br.Rangnr.SV Hemer 3Rangnr.SV Turm Hohenlimburg 13:5
117Stiller, Christian1Kotainy, Gregor0:1
218Rohrsen, Jens2Gebhardt, Horst1:0
319Treese, Detlef3Zocher, Peter½:½
420Irgel, Klaus4Alberts, Kai½:½
521Riehl, Tim5Eisenburger, Ulrich-:+
622Yangibayev, Rustam6Herröder, Peter½:½
723Schreiber, Klaus8Heiderich, Udo½:½
8312Hofsäss, Rainer1002Salewski, Niko0:1
Br.Rangnr.SG Ennepe-Ruhr-Süd 3Rangnr.Königsspringer Hagen/Wetter 23,5:4,5
117Czychon, Ronald9Urlacher, Tim1:0
218Ostra, Noah10Nolte, Bernd1:0
319Kortwig, Jan11Steffes, Otto0:1
421Diegel, Yannick12Kamrath, Ariane½:½
53001Beller, Antony13Suder, Manfred0:1
626Willamowski, Manfred14Kanders, Michael1:0
728Kohlhage, Raphael15Knobloch, Peter0:1
84001Schwantes, Damian19Weber, Jürgen0:1
Br.Rangnr.SF Herdecke 1Rangnr.TSV Hagen 16:2
12Spassibin, Peter1Schwierzy, Heinz+:-
24Flotow, Jürgen2Peters, Christian+:-
36Schmitz, Stephan3Nowatzki, Günter1:0
47Hammermann, Albrecht5Signorile, Paolo½:½
58Markus, Joachim7Kind, Markus½:½
69Zick, Thomas8Wessner, Thomas1:0
710Markus, Bernd9Pothenick, Olaf½:½
812Podolskyi, Efim12Bartolomey, Martin½:½
Tabellenstand in der Bezirksliga nach der sechsten Runde
Pl.Mannschaft12345678Sp+=MPBP
1SV Turm Hohenlimburg 1**4,55,04,05,05,06,065101129.5
2SV Ardeyhöhe 13,5**5,55,57,05,57,065011034.0
3SG Ennepe-Ruhr-Süd 23,02,5**4,55,56,55,56402827.5
4SF Herdecke 14,02,53,5**5,55,56,06312727.0
5SV Hemer 33,01,02,5**4,54,55,06303620.5
6Königsspringer Hagen/Wetter 23,02,52,53,5**4,56,06204422.0
7SG Ennepe-Ruhr-Süd 31,01,52,53,53,5**4,06015116.0
8TSV Hagen 12,02,52,03,02,04,0**6015115.5

Unter anderem fegten auch die SV Ardeyhöhe I’er seine Mitstreiter des SG Ennepe-Ruhr-Süd II mit 5½ : 2½ von den Brettern. Damit verbleibt SV Ardeyhöhe I mit seinem einzigen Verlust gegen uns nur knapp auf Platz 2.

Siegerehrung Jugend-Pokalturnier, vlnr: Lennardt Albrandt (Silber), Felix Gieseler (Gold), Felix Schüler (Bronze)

Siegerehrung Jugend-Pokalturnier, vlnr: Lennardt Albrandt (Silber), Felix Gieseler (Gold), Felix Schüler (Bronze)

DWZ Felix Gieseler nach acht Wertungen, Quelle: schachbund.deUnser starkes Vereinsmitglied Felix Gieseler hat sich innerhalb von drei Jahren einen festen Platz in der ersten Mannschaft erspielt und eine beachtliche erste DWZ (>1600) nach rund acht Wertungen aufgebaut. Zu Saisonbeginn rückte er bereits in die Top 10 der Vereinsrangliste auf und holte nunmehr Gold beim Jugend-Vereinspokal. Auf Platz zwei landete Lennardt Albrandt, gefolgt von Felix Schüler auf dem dritten Platz.

Artikel 11 und Artikel 13 der Urheberrechtsreform könnten auch Schachportale treffen

Artikel 11 und Artikel 13 der Urheberrechtsreform könnten auch Schachportale treffen
4.2 (83.33%) 6 votes

Update 15.04.2019: Der EU-Rat hat die EU-Urheberrechtsreform nun endgültig beschlossen. Es gab Gegenstimmen von Finnland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen und Schweden und Enthaltungen von Belgien, Estland und Slowenien. Da die Bundesregierung sich trotz breiter Kritik der Öffentlichkeit dafür entschied reichte es nicht für eine Sperrminorität aus. Obwohl sich die Bundesregierung gegen Upload-Filter ausgesprochen hat, nutzt dies wenig, wenn die restlichen EU-Länder diese in ihren nationalen Gesetzen fordern. Dann wird sich auch Deutschland daran halten müssen.

Update 03.04.2019: Große Streamingplattformen fürchten dieser Datenmenge und Kontrolle nicht gewachsen zu sein und erwägen den Ausschluss der EU (Twitch erwägt Ausschluss der EU). Für viele Features diverser Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, WhatsApp und Co. wird dies zu ähnlichen Konsequenzen führen. Für letztere ist auch eine vollständige Überwachung durch Aufhebung der Verschlüsselung geplant (WhatsApp erhält Bundestrojaner). Nicht einmal wurde die Richtlinie in ein nationales Gesetz gegossen, wird sie schon vom Staat zur Zensur missbraucht (Staatliche durch Steuergelder finanzierte Gutachten bleiben unter Verschluss). Wenn sich professionelle Streaming-Dienste wie Twitch nicht an dieses Thema heran trauen wird es bald auch keine Live Übertragungen von Großmeister Turnieren mehr geben, da unvorhersehbar ist, ob jemand ein urheberrechtlich geschütztes Poster in die Kamera hält.

Update 26.03.2019: Das EU-Parlament hat die gefürchtete Richtlinie samt Artikel 11, 12 und 13 „as is“ ohne Akzeptanz und Gehör für Änderungsanträge durchgewunken. Außerdem ist ein weiterer Terrorfilter geplant, bei dem Betreiber zu jeder Zeit sicherstellen müssen (terroristische oder) antipolitische Inhalte innerhalb von genau einer Stunde – ob im Urlaub, im Funkloch oder Nachts um 3 Uhr – zu entfernen! Eine Schande für die EU! #gehtWählen 26.5. ist der neue trendige Hashtag.

Was bisher geschah:

Ist die Urheberrechtsreform schädlich für uns?

Ist die Urheberrechtsreform schädlich für uns?

Eigentlich war unsererseits kein Beitrag bezüglich der geplanten Urheberrechtsreform der EU geplant, doch diese könnte auch uns Schachfreunde treffen [1]! Durch große Demonstrationen (am 23.03.2019 werden die größten erwartet) in Städten wie Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Stuttgart und vielen weiteren protestieren Bürger vermehrt gegen die umstrittenen Artikel 11 und Artikel 13 über die in der Plenarsitzung am 25.-28.03.2019 entschieden werden soll.

Ihr habt nun die Gelegenheit euch im Folgenden darüber zu informieren und seid anschließend dazu eingeladen über die Auswirkungen auf das Schachspiel und andere Internet-Foren nachzudenken. Dürfen wir unsere Leser dann zum Beispiel keine kompletten Partien mehr vorstellen lassen, weil wir die Rechte nicht überprüfen können und es sich um geschützte Strategien und Werke aus Sonderheften handeln könnte? Kommentare und andere Möglichkeiten, über die Besucher Inhalte veröffentlichen können, werden erheblich eingeschränkt werden müssen.
Weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung 2019
5 (100%) 2 votes

Am 15.03.2019 findet ein wichtiges und wiederkehrendes Ereignis im Vereinsraum in der HagenSchule statt. Wir laden alle Vereinsmitglieder ein, an der Jahreshauptversammlung ab 19:30 Uhr teilzunehmen. An der Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  3. Wahl des Protokollführers
  4. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
  5. Entlastung und Neuwahl des Vorstandes
  6. Rückblick und Ausblick auf den aktuellen Spielbetrieb
  7. Anträge
  8. Aussprache

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen!

Euer SV Turm Hohenlimburg 1926 e.V.

Kai Alberts ist neuer Bezirksmeister

Kai Alberts ist neuer Bezirksmeister
4.7 (93.33%) 3 votes

Kai Alberts ist neuer Bezirksmeister

Kai Alberts ist neuer Bezirksmeister

Unser Verein ist stolz auf Kai Alberts: Wir gratulieren ganz herzlich zum Gewinn der Bezirks-Einzel-Meisterschaft! Mit einem Punkt Vorsprung konnte er den Turniersieg nach spannendem Verlauf für sich entscheiden. Auch im aktuellen Mannschaftswettbewerb konnte er mit bisher 4 Siegen aus 4 Partien perfekt abschneiden. Weiter viel Erfolg!

Endstand nach der fünften Runde
RangTeilnehmerELONWZVerein/OrtPunkteBuchholzBuSu
1.Alberts, Kai1758SV Turm Hohenlimburg 1926 e.V.41248½
2.Signorile, Paolo14431416TSV Hagen 1860 e.V.312½47½
3.Marchenko, Dimitrij17881804SK Königsspringer Iserlohn312½46
4.Deinert, Wolfgang17651636SV Ardeyhöhe31144½
5.Pothenick, Olaf1224TSV Hagen 1860 e.V.346½
6.Heiderich, Udo1673SV Turm Hohenlimburg 1926 e.V.10½48½
7.Nowatzki, Guenter1549TSV Hagen 1869 e.V.43½
8.Lammich, David17161614SV Hemer 1932112½44½