Zweite ohne Chance gegen TSV!

Turm Hohenlimburg II – TSV Hagen 1860 I  1,5 : 4,5

Diese Begegnung zu gewinnen war eine zu schwere Aufgabe. Dazu waren die Gegner zu überlegen. Wir mussten unsere dritte Niederlage einstecken. Es reichte nur zu drei Remispartien: Felix Gieseler, Artem Dajhte und Alexander Lachowski sorgten für die halben Punkte. Jürgen Raue, Alexander Kunz und Lennart Albrandt verloren ihre Partien.

Zweite verliert erneut knapp

SV Hohenheide I – Turm Hohenlimburg II  3,5 : 2,5

Leider gelang uns auch im zweiten Anlauf kein Punktgewinn und wieder endete es knapp. Alexander Kunz hat derzeit keinen leichten Stand. Er verlor schon recht bald sein Spiel am 2. Brett. Artem Dajhte und Alexander Lachowski spielten an den Brettern 4 und 5 remis. Lange kämpfte Frederic Grobe gegen die drohende Niederlage vergeblich an. Sein 95jähriger Gegner bewies, dass man auch im hohen Alter noch gut Schach spielen kann. Den einzigen Sieg holte mit Felix Gieseler unser Jüngster im Team am 3. Brett. Er konnte im Endspiel einen Turm gewinnen. Ich selber spielte wieder am längsten. Nach ausgeglichenem Spiel ergab sich am Ende eine ebenso ausgeglichene Remisstellung.

Ärgerliche Niederlage für die Zweite

SG EN-Süd IV – Turm Hohenlimburg II  3,5 : 2,5

Zum ersten Meisterschaftsspiel mussten wir in Schwelm antreten. Aus den erhofften Punkten wurde leider nichts. Siegfried Warnack stand nach einem frühzeitigen Verlust der Qualität schnell im Nachteil. Er kämpfte noch lange vergeblich gegen die Niederlage an. Artem Dajhte stand als erster Verlierer fest. Alexander Kunz konnte seinen 2-Bauern-Vorteil nicht nutzen und verlor sogar seine Partie. Besser machten es Felix Gieseler und Alexander Lachowski, die für uns die beiden Siege besorgten. Letztlich hing alles von meiner Partie ab. Meine beiden Mehrbauern sollten jedoch nur zu einem Remis reichen. Wir haben eindeutig die Punkte liegenlassen.

Jugend-Einzel-Meisterschaft im Bezirk

Für unseren Nachwuchs stand die Einzel-Meisterschaft des Schachbezirkes Iserlohn in Herdecke an. Für die meisten unserer Teilnehmer war dies ihr erstes Turnier überhaupt, aus welchem sie sich achtbar aus der Affäre zogen. Für einen Pokalgewinn reichte es zwar nicht, aber fast alle Kids konnten mindestens eine oder mehrere Partien gewinnen. Darauf können sie durchaus stolz sein! Felix Gieseler und Leonard Broda starteten in der U16-Gruppe, Felix Schüler in der U14, Christian Pohl, Jan Pempe und Jakob Schustermann in der U12. Alexander Müller musste krankheitsbedingt den 2. Spieltag absagen. Die einzelnen Ergebnisse und Tabellen können auf der Homepage des SB Iserlohn eingesehen werden.

Niederlage und Remis für die Zweite

Turm Hohenlimburg II – SG Ennepetal IV  2:4

Aus dem erhofften Punktgewinn wurde leider nichts. Die Niederlage hätte durchaus höher ausfallen können. An den ersten vier Brettern wurde unentschieden gespielt: Jürgen Raue, Siegfried Warnack, Alexander Kunz und Dieter Völk. Hans Ribbert und Artem Dajhte verloren ihre Partien.

SV Letmathe III – Turm Hohenlimburg II 3:3

Gegen die Letmather wurde dagegen ein Remis erreicht. Auch in dieser Paarung ergaben sich vier unentschieden an den ersten vier Brettern. Hans Ribbert an 5 mußte sich geschlagen geben, während Alexander Ljachowski am 6. Brett seine Partie gewann.

Zweite Mannschaft mit Remis

Alexander Ljachowski

Alexander Ljachowski

TuS Ende III – Turm Hohenlimburg II  3:3

Kurz vor Weihnachten stand noch das Spiel in Ende auf dem Programm. Nach spannendem Verlauf trennten sich die Vereine unentschieden. An den Brettern 1 und 2 spielten Jürgen Raue und Siegfried Warnack unentschieden. Alexander Kunz und Dieter Völk mußten an Brett 3 und 4 eine Niederlage einstecken. Besser machte es der Nachwuchs: Artem Dajhte und Alexander Ljachowski besiegten ihre Gegner am 5. und 6.Brett. Mit der Punkteteilung waren alle zufrieden.

Zweite Mannschaft mit Kantersieg

Kreisliga Iserlohn

Turm Hohenlimburg II – Königsspringer Iserlohn III  5:1

Artem Dajthe

Artem Dajthe

Nach der empfindlichen Auftaktpleite in Hemer überrollte die Zweite ihre Gäste ebenso unerwartet deutlich und ließ den Iserlohnern keine Chance! Das hatten wir uns nicht so einfach vorgestellt, auch wenn Siegfried Warnack am 2. Brett zu einem kampflosen Sieg kam. Alexander Kunz (Brett 3) und Alexander Ljachowski (Brett 6) schraubten das Ergebnis bereits nach kurzer Zeit auf 3:0. Am 5. Brett setzte sich schließlich Artem Dajhte in einem kompliziertem Turmendspiel durch und sicherteden Gesamterfolg. Jürgen Raue (Brett 1) und Dieter Völk (Brett 4) einigten sich mit ihren Gegnern bei ausgeglichener Stellung auf ein Remis.