Wettbewerbsverzerrung in der Bezirksliga

Wettbewerbsverzerrung in der Bezirksliga
2.9 (58.33%) 12 votes

Noch vor dem Spieltag wurde das Spiel zwischen den SF Herdecke I und dem SV Hemer II in der Bezirksliga zugunsten unserer dicht folgenden Rivalen (SV Hemer II) mit 8:0 abgesagt. Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Strafzahlungen für solche Fälle viel zu niedrig angesetzt wurden. Zwar gehen die kampflosen Siege nicht in die Zählung der Brettpunkte ein, wohl aber in die Zählung der Mannschaftssiege.

Gleichzeitig reichte es gestern für die Erste gegen die SG Ennepe-Ruhr-Süd III nur zum Remis (4:4). Während die vorderen vier Bretter 3,5 aus 4 Punkte holten, geschah in der zweiten Mannschaftshälfte genau das Gegenteil.

Update nach Sichtung einiger Partien: 19.03.2018:

Alexej Kinjow wurde mit einer Kombination aus einer frühen Angriffs-Taktik überrascht. Uwe Riebeling wählte im Mittelspiel eine opferreiche Variante, um eine gewisse „Schärfe“ in die Stellung zu bringen. Sein Gegenüber hatte zwar keine hohe Wertungszahl, zeigte sich dafür aber sehr konfus und unbeeindruckt. Am Ende hat es für Uwe nicht reichen sollen. Ulrich Eisenburger versäumte zwei wesentliche Gewinnwege zu Beginn und machte noch rechtzeitig Remis, als die Stellung zugunsten seines Gegners zu kippen drohte. Peter Herröder spielte am längsten und hatte mit starken Zahnschmerzen zu tun. Zudem ist er privat sehr stark belastet, sodass er die vielen Gewinn- und Remis-Chancen leider ungenutzt lies.

Hervorzuheben ist die Leistungssteigerung von Horst Gebhardt, der seinen starken Gegner derart deklassierte, dass dieser nicht einmal wusste, wo er einen Fehler gemacht haben soll – klasse! Gregor Kotainy gewann sehr souverän nach einer Stunde Spielzeit unter zwanzig Zügen, da sein Gegner die Eröffnung wählte, die Gregor zuvor an zwei Freitagen beim Training in über sechs Stunden behandelt hat. Final war es allerdings leichte Taktik die sein Gegner aufgrund der schnell ausgeführten Züge übersah und die auch das sofortige Aus brachte. Peter Zocher hatte es mit einem furchtlosen und – bezüglich seiner Stellung – optimistischen Gegenspieler zu tun. Peter behandelte die Eröffnung nach Lehrbuch und holte schließlich ein Unentschieden. Kai Alberts spielte lange, doch eroberte er die zweite Reihe seines Gegners und erstickte diesen so, dass jener seine Dame hätte geben müssen um weiter zu spielen. Aufgabe war die Folge!

Ergebnisdetails anzeigen
Br.Rangnr.SG Ennepe-Ruhr-Süd 3Rangnr.SV Turm Hohenlimburg 14:4
117Czychon, Ronald1Kotainy, Gregor0:1
218Hoyer, Thomas2Alberts, Kai0:1
319Gemeinhardt, Axel3Gebhardt, Horst0:1
420Richter, Peter4Zocher, Peter½:½
522Kortwig, Jan5Herröder, Peter1:0
623Kortwig, Frank6Eisenburger, Ulrich½:½
730Dicke, Roland7Riebeling, Uwe1:0
860Scholz, Gerfried8Kinjow, Alexej1:0

Ob die Türme am 28.04.2018 bestehen und auch die dritte Mannschaft aus Hemer schlagen bleibt offen, da voraussichtlich mindestens zwei Stammspieler verzichten müssen.

Unsere dritte (Vierer-)Mannschaft verlor mit 1:3 gegen die ebenfalls dritte Mannschaft aus Letmathe, die zeitgleich in der Kreisliga spielte. Dieter Völk und Leonard Broda spielten unentschieden – Hans Ribbert und Lennart Albrandt verloren. Vielleicht wird aus den internen Kreisen näheres zum Spiel und den Partien nachgeliefert. Wir dürfen auf die kommende Trainingsrunde mit Analyse gespannt sein. Bringt eure Partien mit 😉

Ergebnisdetails anzeigen
Br.Rangnr.SV Turm Hohenlimburg 3Rangnr.SV Letmathe 31:3
115Völk, Dieter17Eichler, Roland½:½
216Ribbert, Hans21Frank, Ulrich0:1
318Albrandt, Lennart22Reips, Arno0:1
424Broda, Leonard23Humberg, Martin½:½

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.