Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.
5 (100%) 2 votes

Schachverein Turm Hohenlimburg 1926 e.V. wird 90 Jahre alt!

Schachverein Turm Hohenlimburg 1926 e.V. wird 90 Jahre alt!

Einladung via Birgit Neuser

Einladung
via Birgit Neuser

Anlässlich unseres 90 jährigen Jubiläums möchten wir uns bei allen Beteiligten und leidenschaftlichen Schachspielern für die zahlreiche Anteilnahme beim Sommer-Grillfest, die leckeren Speisen, den Grill und das große Zelt (niemand wurde im Regen stehen gelassen), das tatkräftige Sponsoring und das langjährige Engagement äußerst königlich bedanken. Ferner möchten wir natürlich auch dem Verband für Sport in Hohenlimburg für seine Unterstützung und auch all jenen fleißigen Menschen, die eine hervorragende Öffentlichkeitsarbeit leisten oder ungenannt blieben, einen beachtlichen Dank zusprechen — Ihr werdet alle gesehen!

Konfuzius, ein weiser chinesischer Philosoph, sagte einst:

„Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.“
— Konfuzius (ca. 551 bis 479 v. Chr.)

Alles begann mit einer faszinierenden Idee und anfangs vereinzelten schachlichen Versammlungen unter freien Himmel. Diese in etwa wöchentlich wiederholten Treffen wurden schon bald zur Gewohnheit und zogen immer mehr Spieler an einen Ort.

Seit 90 Jahren betrachten wir es nun als Regel und gehen diesen Weg gemeinsam, vielmehr mit unserem Vorsitzenden Peter Herröder an der Führungsspitze, dem alle Ehre gebührt und dem wir zu außerordentlichen Dank an dieser Stelle verpflichtet sind. Mit seiner Strategie und Eigendynamik in puncto Jugendarbeit, einer Jahrzehnte langen und eisernen Disziplin – Woche für Woche – hat er, mit einem breiten Lächeln, innerer Wärme und Ehrgeiz gewappnet, eine Brücke zwischen zwei Welten – jung und alt – geschaffen und sehr viele Schachspieler um sich geborgen.

Seine bloße Anwesenheit strahlt eine freundliche Aura aus, bereitet uns große Freude, moralisiert uns und gibt uns Hoffnung, wie Motivation vor und während aussichtslos scheinenden Meisterschafts-Kämpfen. Sitzt man ihm erst einmal am Schachbrett gegenüber, dann fällt einem sofort sein einzigartiger und Entschluss gefasster Spielstil auf, wie er die Figuren mit Herz und Seele lenkt. Auf genau jene sich wohl anfühlende Art und Weise lenkt er uns, wodurch er uns eine sehr nahrhafte Basis an Vertrauen schafft und uns zeigt, zu keinem Zeitpunkt aufgegeben zu haben.

Es ist ein holpriger, breiter wie schmaler, steiler und fortan unergründbarer Weg mit zahlreichen Hürden und Hindernissen, die es alle zu überwinden gilt. Die Flexibilität statt Starrheit, um neue Richtungen einzuschlagen und die vielen Entscheidungen, die durch Peter Herröder getroffen wurden sind maßgeblich für unseren heutigen Standpunkt. Seiner Beharrlichkeit und Unbestechlichkeit rund um eine Zusammenschließung mit anderen Vereinen verdanken wir unsere bestehende Unabhängigkeit, sowie Eigenständigkeit unseren Namen „SV Turm Hohenlimburg 1926 e.V.“ stolz und würdevoll weitertragen zu dürfen.

Von unserem Schachfreund können wir nur lernen und wünschen ihm auf diesem Weg viel Gesundheit, um uns auch weiterhin zu geleiten und erhalten zu bleiben, denn niemand weiß wohin der Weg führt und wie fruchtbar er ist – doch die Zukunft beginnt im Kopf!

Abschließend sprechen wir Euch noch einmal unser größtes Lob aus und möchten Euch zu einer kurzen Äußerung via Kommentar einladen.

Das oben abgebildete Gemeinschaftsfoto gibt es „ungebrandmarkt“ in der Auflösung 1920×1280 hier zum Download. Alle übrigen Fotos werden in der Galerie verewigt und sind auf Anfrage auch einzeln in „Groß“ zu bekommen.

Download: SV Turm Hohenlimburg wird 90 Jahre alt.jpg (aktualisiert: 20.09.2016)

Prüfsummen:
MD5: 7c2d7dfa6ad25268c39cb3c035617896
SHA-2 256:
af12607c43e3dec1b263e1b0a4457e75aca24f7d10af7b28480757c3efac1581

Euer Schachverein Turm Hohenlimburg 1926 e.V.

Ein Gedanke zu „Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

  1. Sehr schön geschrieben! Ich empfand den Nachmittag als sehr gut gelungen. Viele Personen haben mitgeholfen. Auch von hier nochmals vielen Dank dafür! In der Tat stehen wir heute wieder in einer guten Position. Noch vor wenigen Jahren hatten wir einen Rücklauf und waren nur noch eine kleine Rumpftruppe. Umso bemerkenswerter ist der neuerliche Auftrieb. Es sind eine Reihe sehr aktiver Personen im Verein. Peter Herröder gebührt ein großes Sonderlob für seinen geleisteten Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.