2 Mannschaften, 2 Spiele, jeweils eine Gewinnpartie und ein Mannschaftssieg

2 Mannschaften, 2 Spiele, jeweils eine Gewinnpartie und ein Mannschaftssieg
5 (100%) 2 votes

Am 7.10.2017 spielten zwei unserer Mannschaften, die einen Kampf für sich entscheiden konnten.

Unsere dritte Vierer-Mannschaft (Kreisliga) verlor im Heimspiel gegen den SK Königsspringer Iserlohn IV mit 1,5:2,5. Dieter Völk spielte an Brett Eins und holte ein Unentschieden, während Hans Ribbert am zweiten Brett gewann. Lennart Albrandt und Felix Schüler verloren ihre Partien.

Unsere erste Mannschaft (Bezirksliga) spielte auswärts in Herdecke und gewann gegen die Schachfreunde Herdecke I mit 5:3, wobei drei der Punkte kampflos (Bretter 1, 3 und 5; Gregor Kotainy, Horst Gebhardt und Peter Herröder) erworben wurden und zwei Partien Remis (Bretter 4 und 6; Peter Zocher und Ulrich Eisenburger) endeten.

Den entscheidenden Sieg holte Uwe Riebeling an Brett 7, der nach vielen Stunden spielzeit endlich froh war die Partie unter Dach und Fach zu haben. Sein Gegner hat nicht locker gelassen, ein frühes Remis sofort abgelehnt und versucht jeden Hauch einer Chance zu nutzen und den Ausgang der Partie noch zu kippen. Schließlich ging es für die Schachfreunde Herdecke letztendlich darum, noch ein Unentschieden im Mannschaftskampf zu erzielen. Auch unter diesen Stressbedingungen hat sich unser lieber Schachfreund Uwe letztendlich durchgesetzt und den Feierabend redlich verdient. Wir möchten uns für diese durchhaltende Leistung sehr bei dir bedanken!

Artem Dajthe stand am achten Brett materiell weitgehen gleichauf, konnte aber keinen Plan entwickeln, um den offenstehenden König des Gegenspielers zu überfallen. Dieser hatte kurz rochiert und sich dank seines Läuferpaars getraut alle seine Bauern am Königsflügel – trotz Damen und Türme auf dem Brett – weit nach vorne zu spielen, um Raum zu gewinnen und Artem damit die Luft raus zu nehmen.

Kai Alberts spielte mit Schwarz gegen den klaren Favoriten Peter Spassibin am zweiten Brett und verlor um den vierzehnten Zug leider seinen Turm. Er hatte die Kraft der Figur unterschätzt und gedacht, dass er dafür im Gegenzug mit seinen drei Mehrbauern die gegnerische Stellung auf f2 aufbrechen könnte, um den König im Zentrum festzuhalten und damit zu schwächen. Den Gegner ließ das jedoch kalt – dieser ignorierte den schwarzen Bauern auf f2 und stellte seinen König unbeeindruckt nach f1. Peter spielte die Partie trotz Unruhe auf dem Brett seelenruhig zu Ende und stellte damit sein gekonntes Figuren-Zusammenspiel erneut unter Beweiß. Man braucht Kai bei dem Klassenunterschied wirklich keine Vorwürfe zu machen.

Woanders war jedoch deutlich mehr drin, denn die beiden Remis-Partien waren für uns zu gewinnen. In den folgenden drei Fällen habt ihr immer Schwarz. Findet ihr den jeweils besten Zug, den unsere Spieler übersahen?

a) Schmitz - Eisenburger, Stellung nach dem 17. Zug

a) Schmitz – Eisenburger, Stellung nach dem 17. Zug

Ich denke die Kandidatenzüge rund um den Figurengewinn oder Mattangriff hat man sehr schnell. Doch wie geht Schwarz nun konkret mit seiner Schwäche auf f7 um?

Ich werde dieses Mal keine Lösungen angeben und euch so etwas Redestoff für die Spielabende lassen. Vorschläge könnt ihr gerne auch über die Kommentare austauschen.

b) Flotow - Zocher, Stellung nach dem 16. Zug

b) Flotow – Zocher, Stellung nach dem 16. Zug

Peter hatte hier die Chance auf einen richtigen Killerzug! Wenn sich Weiß krampfhaft zur Wehr setzt droht in einer Variante sogar ein ? ☚. Falls ihr die Stellung ausgeibig betrachtet, findet ihr noch schöne ? ☚.

Weiß hat keine ausreichenden Ressourcen zur Verteidigung. In dieser Stellung könnt ihr wunderbar den Angriff üben!

c) Flotow - Zocher, Stellung nach dem 25. Zug

c) Flotow – Zocher, Stellung nach dem 25. Zug

Auch in diesem Fall gab es einen konkreten Plan, um ? ☚ mit ? ☚. Bevor ihr auf ? ☚ solltet ihr das ? ☚ bringen. Danach müssen sehr gezielte ? ☚ gemacht werden.

Die Hinweise könnt ihr nach und nach anzeigen lassen, indem ihr auf die blinkenden Fragezeichen klickt.

Um euch die Kommunikation zu erleichtern wurden die Diagramme mit den Buchstaben a, b oder c getaggt.

Viel Spaß mit den Stellungen!

Euer SV Turm Hohenlimburg 1926 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.