Ennepe Ruhr-S III – Turm Hoh. I (2 : 6)

Ennepe Ruhr-S III – Turm Hoh. I (2 : 6)
4 (80%) 1 vote

Unsere Erste siegte am gestrigen Samstag, den 29.10.2016 gegen die Heimmannschaft SG Ennepe Ruhr-Süd 3 mit 2:6. Zwei unserer Spieler (Ulrich Eisenburger und Peter Zocher) konnten wegen Stress und Krankheit nicht antreten. Vorab wünschen wir natürlich gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Zunächst einmal gewann Jürgen Raue an Brett 6 kampflos. Nach rund eineinhalb Stunden Spielzeit konnte dann der erste reguläre Sieg durch Uwe Riebeling (Brett 5) eingefahren werden. Sein Gegner übersah die beste Verteidigungsmöglichkeit und unterlag dann einem unvermeidlichen Figurenverlust. Alexander Ljachowski spielte als Ersatz am achten Brett und bestätigte seine Klasse durch einen Sieg. Im Mittelspiel gewann er eine Qualle und konnte die Partie dann trotz kleiner Ungenauigkeiten gelassen zu Ende spielen. Nach drei verstrichenen Stunden konnte dann auch Peter Herröder am vierten Brett den Remis-sichernden vierten Punkt holen. Artem Dajthe spielte eine hervorragende und aktive Partie am siebten Brett. Sein wesentlich älterer und damit erfahrener Gegenspieler hat massiv entgegensetzen können und den besseren Durchblick behalten, wodurch er letztlich gewann. Nach meiner Ansicht war es eine der verstricktesten Partien bei dieser Begegnung, da nur sehr wenige Figuren frühzeitig getauscht wurden. Mit dem nun folgenden Remis sicherte Horst Gebhardt an Brett 3 den Sieg für die Türme und nahm den Siegesdruck von den ersten beiden Brettern, was dazu führte, dass Gregor Kotainy am ersten Brett mit leicht vorteilhafter Stellung auf das Remisangebot seines Gegners einging. Bereits hier sind die meisten Spieler ihrer Heimreise angetreten, während Kai Alberts an Brett 2 verbissen um seinen Sieg kämpfte, den er dann auch bekam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.