Die erste Mannschaft startet erfolgreich in die Verbandsliga

Die erste Mannschaft ist mit einem 5:3-Heimsieg gegen die Schachfreunde Schwerte erfolgreich in die neue Saison gestartet. Am ersten Spieltag der Verbandsliga Nord mussten wir auf Gregor und Horst verzichten, die von Max und Lennart vertreten wurden. Gegen die favorisierten Schwerter (DWZ-Schnitt: 1960) sah unsere Aufstellung wie folgt aus:

  1. Felix Gieseler
  2. Kai Alberts
  3. Niko Salewski
  4. Peter Zocher
  5. Ulrich Eisenburger
  6. Artem Dajthe
  7. Max Plotnikov
  8. Lennart Albrandt

Vielversprechender Beginn und schneller Sieg von Lennart

Die Eröffnungsphase gestaltete sich an allen Brettern ausgeglichen und Lennart gab der Mannschaft mit einem schnellen, überzeugenden Sieg mit dem Deutz-Gambit in der italienischen Partie direkt ein gutes Gefühl. Kai einigte sich mit seinem Gegner im 23. Zug auf ein Remis, sodass wir nach zwei Partien mit 1,5:0,5 führten.

Überzeugendes Spiel von Peter und vielversprechender Matchverlauf

Das Match verlief weiterhin positiv für uns. Felix musste am ersten Brett früh die Qualität abgeben, konnte sich aber mit taktischen Ressourcen und hartnäckiger Verteidigung in ein Läufer-gegen-Turm-Endspiel retten. Ulrich und Max kämpften in schwierigen Stellungen um den Ausgleich und bei Niko und Artem sah es vielversprechend aus.

Peter konnte eine Musterpartie auf’s Brett bringen. Mit dem Zug 11. Lf4 lockte er seinen Gegner in 11. … Sh5, um dann den starken Zug Sxd5 zu spielen. Mit dem Mehrbauern münzte Peter nach und nach seinen Vorteil in eine klar gewonnene Stellung um und sein Gegner gab sich nach dem taktischen Finale 47. Td8+ geschlagen.

Ulrich konnte seine Stellung leider nicht mehr verteidigen, sodass ebenso ein Punkt an Schwerte ging. Mit 2,5:1,5 ging es in die Schlussphase.

Niko und Max punkten, Felix hält das Endspiel und wir gewinnen das Match

Nach dem Erreichen der Zeitkontrolle unterlief Artem nach einer guten Partie leider ein Fehler, sodass eine Figur verloren ging und somit auch die Partie. Währenddessen hatte es Max geschafft seine Stellung auszugleichen, seinen schlechten Läufer abzutauschen und sogar Gegenspiel auf den gegnerischen König zu bekommen. Schließlich konnte er die gegnerische Dame gewinnen und ein Endspiel mit Dame gegen Turm verwerten. Bei einem Zwischenstand von 3,5:2,5 liefen die letzten Partien.

Niko konnte mit Schwarz im Italiener eine sehr angenehme Stellung erspielen, fand aber unter Zeitnot nicht die Gewinnvarianten und sich dann sogar in einem schlechteren Endspiel wieder. In diesem konnte er seinen Gegner nochmal vor ein paar Probleme stellen, für die er aber nicht die richtigen Lösungen fand. Nikos Läufer kontrollierte den gegnerischen Freibauern und der aktive König mit gedecktem Freibauern war vom weißen Springer nicht mehr zu verteidigen. Schließlich musste sich sein Gegner geschlagen geben.

Somit war das Match entschieden und dann nahm auch Felix Gegner an Brett 1 das Remisangebot an—5 zu 3.

Das war mal ein gelungener Auftakt in die neue Saison! Wir wünschen den Schachfreunden Schwerte viel Erfolg für den Rest der Saison und freuen uns auf das nächste Wiedersehen. In zwei Wochen (am 25.09.) steht für uns die zweite Runde bei den Königsspringern Hagen/Wetter auf dem Programm.

Pin It on Pinterest

Share This