Erste Mannschaft holt achtbares Remis

Erste Mannschaft holt achtbares Remis
Bitte bewerten!

Gegen den Tabellenführer gelang ein unerwarteter Teilerfolg, der noch einmal für positive Stimmung im Kampf um den Klassenerhalt sorgt! Zunächst endeten vier Partien remis: Peter Herröder, Ulrich Eisenburger, Andrei Sterin und Jürgen Raue an den Brettern 4 sowie 6 – 8 sorgten für einen guten Zwischenstand. Kai Alberts am 3. Brett mußte die erste Niederlage einstecken. Rudolf Kraiczek (Brett 5) ignorierte ein mögliches Remis durch Dauerschach, spielte auf Angriff und konnte schließlich gewinnen – wieder Ausgleich! Am 1. Brett setzte sich Carsten Niedersteberg mit einem Mehrbauern durch, während Gregor Kotainy nach starker Partie im Endspiel am 2. Brett doch noch das Nachsehen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.