Buchpreis Gewinner 2016

Buchpreis Gewinner 2016
5 (100%) 1 vote

Buchpreis Gewinner 2016 - Peter Zocher

Buchpreis Gewinner 2016 – Peter Zocher

Die meisten Stimmen bei der diesjährigen und erstmaligen Buchpreis-Veranstaltung erreichte Uwe Riebeling, der alle gestellten Aufgaben bearbeitet hat. Mit jeder abgegebenen Stimme hat er seine Gewinnwahrscheinlichkeit erhöht. Dass eure Chancen einen Preis zu gewinnen deutlich höher sind als beim Lotto (jede Stimme zählt!) bewies der per Los ermittelte Buchpreis Gewinner 2016, Peter Zocher – herzlichen Glückwunsch! Da das Experiment geglückt ist und das Prinzip nun verstanden wurde hoffen wir im nächsten Jahr auf einen erhöhten Zulauf, sodass wir die Preise aufstocken können. Unser Ziel ist es insbesondere die talentierten Jugendlichen damit anzusprechen und diese zu fördern.

Die kommende Buchpreis-Saison beginnt in neuer Runde erst wieder am 5. März 2017! Bis dahin möchten wir die Infrastruktur verbessern und die Abgaben vereinfachen. Dazu kann dann jeder Teilnehmer einen eigenen Account registrieren und seine eingereichten Lösungen jederzeit nachvollziehen.

Lösung der Aufgabe 27 anzeigen

Die Lösungen zu den Aufgaben 27 a und b lauten :

a) Ziemlich raffiniert: Schwarz zieht 1..Sf4+ und sagt Schach. Da man bei einem Springer-Schach keine Figur dazwischen stellen kann, muss dieser entweder geschlagen (2.gxf4) oder der König bewegt (2.Kh2 oder 2.Kh4) werden. In jedem Fall folgt 2..Th8# Matt. Das Fluchtfeld g2 wird entweder vom Springer f4 oder vom Turm g7 angegriffen und ist für den weißen König tabu.

b) Zuletzt gab es eine leichte Aufgabe, die vielleicht auf den ersten Blick schwerer erschien: Die Dame opfert sich durch den Zug 1.Dh6+ und der König muss nehmen 1..Kxh6 (einziger Zug). Doch nun folgt Matt mittels 2.Lxf8#.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.